Wir über uns

Tischtennisbild Nr. 7Jede Woche spielen Jugendliche (von 5 – 18 Jahren) und Erwachsene in der vereinseigenen Turnhalle Tischtennis. Sei es um sich sportlich zu betätigen, die Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit zu trainieren und zu verbessern oder einfach nur aus Spaß am Tischtennis.

In der Saison 2010/2011 nehmen wir mit 2 Herrenmann- schaften, 3 Jungen U18 Mannschaften, sowie 1 Jungen U15 Mannschaft an den Rundenwettkämpfen teil. Somit sind für alle Leistungsklassen Trainingspartner vorhanden, kommen Sie doch einfach vorbei!

Tischtennisbild Nr. 22Leider haben wir bei uns in der Abteilung keinerlei Damen/Mädchen, was wirklich sehr schade ist. Um eine Damenmannschaft zu melden, sind 4 Spielerinnen notwendig. Bei entsprechendem Interesse würden wir uns sehr freuen, wenn sich doch die eine oder andere Spielerin trauen würde.

Die Heimspiele finden im Jungenbereich samstags ab 12.00 bzw. 15.00 Uhr und im Herrenbereich samstags ab 18.30 Uhr statt.
Zuschauer sind jederzeit willkommen.

Tischtennis im Leistungssportbereich
Tischtennis wird zu den technisch schwierigsten Sportarten gezählt. Von den Leistungssportlern werden im Tischtennis hervorragende technische, physische und psychische Fähigkeiten verlangt. Im Tischtennis gibt es sehr viele technisch verschiedenartige Schläge, die noch dazu von dem Schlägermaterial sowie von der Schlagart des Gegners abhängig sind. Während des Spielverlaufs wechseln ständig in schneller Reihenfolge der Schlag, die Erwartung des gegnerischen Schlages, die Wahl des eigenen Schlages, die Entscheidung zum Schlag und der neue Schlag.
Tischtennisbild Nr. 15Bei harten Schlägen erreicht der Ball Geschwindigkeiten bis zu 170 km/h, während beim einfachen Schupfen die Geschwindigkeit lediglich bei etwa 25 km/h liegt. Die Geschwindigkeit der Armbewegung beträgt bei harten Schlägen etwa 60 bis 70 km/h. Bei den Schlägen mit Drall (Topspinschlag) dreht sich der Ball mehr als 50 mal pro Sekunde um seien Achse, das sind mehr als 3.000 Umdrehungen in der Minute. Während des Schlages bleibt der Ball lediglich etwa 1/500 Sek. Am Schläger, das entspricht etwa 0,2 bis 1,0 cm der Schlagbewegung.
Tischtennis gehört zu den Sportarten mit besonders großen Herzbelastungen. Nach den in Japan ausgeführten Messungen wird im Tischtennis in einer Zeiteinheit mehr Energie verbraucht als in einer so dynamischen Sportart wie Basketball. Um erfolgreich spielen zu können muss der Spieler unbedingt über entsprechende Ausdauer verfügen.
Um die Schläge erfolgreich ausführen zu können, ist Konzentration sowie Koordination der Bewegung erforderlich, die aber durch intensive physische Tätigkeit und Ermüdung geschwächt werden. Je schlechter der Spieler physisch vorbereitet ist, desto schneller werden Konzentration und Koordination beeinträchtigt, das technisch fehlerhafte Schlagausführung zur Folge hat.